Happy Birthday!

Happy Birthday Jolly Tallica!

Genau ein Jahr ist es nun her, als ich Jolly Tallica in die Welt schickte. An einem Sonntag Morgen, kurz bevor ich zu einem Kreativ-Workshop eilte. Während ich einen gleichzeitig inspirierenden Tag voller Ideen, aber auch voller Unsicherheiten durchlebte und sich die Welt am Abend für mich komplett änderte, bekam ich so viel tolle Feedbacks! Nur wegen der Neueröffnung einer Seite und nur wegen einem Beitrag. So etwas gab es bei mir noch nie. Daher schwelge ich nochmals ein wenig in Erinnerung, sehe mir die Beiträge nochmals an und mache mir meine eigenen Gedanken dazu. Viel Spass!

Stand 20.03.2017 (ja, manche erreichen in einem Jahr mehr. Aber ich bin glücklich mit all dem – Danke!)
Anzahl veröffentlichte Beiträge: 90
Anzahl Kommentare: 56
Anzahl verhinderte Spams: 158’439 (wait – what?!)
Facebook Likes: 81
Twitter Followers: 70
Instagram Abonnenten: 24

Mein absoluter Lieblingsbeitrag
28.08.2016 – „Bloggen“ – die schöne Seite
„Der Befreiungsschlag war Jolly Tallica, was ich gleichzeitig als mein Pseudonym definierte und nie bereute. Jolly – eine starke und sehr emotionale Romanfigur, die trotz allen Hindernissen und Unsicherheiten immer sich selbst blieb und auch so handelte. Und vorallem über Wasser gehen konnte, aber das ist wohl eine andere Geschichte. Tallica – ein wunderschöner Name, der ein wunderbarer Mensch mir beinahe als zweiten Vornamen geschenkt hatte. In dem Fall habe ich den Namen nun als Nachname umfunktioniert. Jolly Tallica bin ich.“

Thoughts
Da gibt es einfach nichts hinzuzufügen. Das ist alles in allem eine Liebeserklärung an Jolly Tallica – an mich, an das was ich tue und an meinen Blog.

Kategorie: Persönliches (und somit der aller aller erste Beitrag überhaupt)
20.03.2016 – Veränderungen
„Jolly hatte schon immer als kleines Mädchen das Gefühl, grosses erreichen zu müssen. Sobald sie erwachsen wäre, würde sie etwas machen, was ihr extrem Spass macht und womit sie hunderte von Menschen begeistern konnte. Was genau es war, wusste sie nun nie.

Das Leben zog vorbei, das kleine Mädchen wurde älter – ging mehr oder weniger motiviert zur Schule, wurde krank und fiel länger aus, ging wieder wesentlich weniger motiviert zur Schule, startete eine Ausbildung, beendete die Ausbildung, ging arbeiten. Punkt. Das wars. Wen hatte sie begeistert? Niemanden.“

Thoughts
Mein Ziel ist noch immer dasselbe – ja, ich will Grosses erreichen. Ich will aber hauptsächlich auch andere meinen Weg zeigen, in der Hoffnung weiterhelfen und inspirieren zu können. Obwohl ich es nicht verstehe, weshalb ich nur durch das Teilen meiner Gedanken, bereits als inspirierende Person angesehen werde (aber das Feedback habe ich tatsächlich einige male erhalten…) macht mich das unglaublich glücklich.

Kategorie: Empfehlungen
30.03.2016 – Youtube Covers
„Nachdem ich mir genaue Gedanken darüber gemacht habe, wurde mir einiges klar – egal ob es sich um den selben Song handelt, der von anderen gesungen wird, jeder bringt seine Geschichte mit rein. Jeder interpretiert den Song für sich um und gibt ihn mit einer neuen Geschichte wieder. Diese Individualität hat mich völlig überrascht, so wie die Ausstrahlung von jedem einzelnen – die Fähigkeit einen bereits existenten Song für sich neu zu interpretieren und dann so widerzugeben.“

Thoughts
Mensch ja! Ich liebe Youtube Covers manchmal mehr als die originalen Songs. Ehrlich, ich konnte von morgens bis abends nach den Cover suchten. Auch jetzt noch – nur fällt mir momentan nach einigen Stunden jeweils ein, was ich sonst noch so erledigen möchte – dann ist Sendeschluss 🙂

Kategorie: Girls Talk
06.04.2016 – Veränderungen #3
„Es geht hierbei mal um meine Haare. Ich habe das auf meinem allerersten Beitrag ja bereits angekündigt und jetzt habe ich es endlich hinbekommen mir das Zeug auf meinem Kopf färben zu lassen. Das war jetzt wirklich ein Kampf, es ging sooo lange, dass mein Hintern vom Sitzen weh tat. Das lag jetzt überhaupt nicht daran, dass der Friseur scheisse war, sondern dass meine Haare ihr eigenen Willen haben.“

Thoughts
Das ist für meine Verhältnisse schon fast extremer Girls Talk. Ich schreibe grundsätzlich nicht wirklich über mein äusseres und bin auch ziemlich einfach gestrickt (wenn man mal von den Tattoo’s und das Haarefärben absehen). Aber ab und an habe ich Bock was irres zu machen – und färbe mir dann die Haare. Die Farbe hielt übrigens nur 2 Wochen und danach wurden die Haare blond.

Kategorie: Youtube
27.04.2017 – Youtube – Mal kurz Klavier spielen gelernt

Thoughts
Ich hab mir seit Ewigkeiten das Video jetzt mal wieder angesehen. Damals als ich alles vor 10 Uhr noch als früh empfand (und jetzt steh ich am Wochenende zum Teil schon um 7 Uhr auf? Hallo Morgenroutine!) und mich zum ersten Mal abgesehen von The Baking Game (oh god…) mal „vernünftig“ vor die Kamera traute. Ja, das war noch eine Zeit. Ich habe unterdessen ein Keyboard, das ist 3 Mal so lang. Und auch das versprochene Für Elise Video wird irgendwann online kommen! Ich kriegs nur noch nicht so ganz hin… Kommt noch 🙂

Kategorie: Abroad
03.07.2016 – Amsterdam #1
„Eine Stunde Fahrt und einmal fast-verhungern später, waren wir nun da. Die unbebauten Flächen, Bäumen, Wiesen und Steinwege haben die erstaunliche Macht einen zu Erden. All der Stress ist wie weggeblasen. Zerissene Fahnen bilden den Weg, es kommt einem vor, als wären wir mitten in einem gerade gewonnenen Krieg. Nur das Schleppen des Koffers erinnert an den Luxus, den wir dabei hatten.“

Thoughts
Ich will ganz ehrlich sein. Mir ging es zu der Zeit ganz und gar nicht gut. Weswegen ich eine Auszeit gebrauchen konnte. Doch wirklich geniessen konnte ich alles dadurch nicht wirklich. Schlussendlich sass ich mehr oder weniger 2 Tage am Stück im Hotelzimmer und schrieb Blogbeiträge wie wild. Ja – ich hätte das alles mehr geniessen können und denke mir nun im nachhinein, dass es um einiges schöner geworden wäre.

Kategorie: Allgemein
14.08.2016 – Terrorismus – Bomben – Drohungen
„Leider können diese Ereignisse nicht durch einzelne verändert werden. Jedoch müssen wir lernen, damit umzugehen. Wir dürfen nicht voller Angst durchs Leben gehen – denn das schränkt mehr ein, als es schlussendlich schützt.
Ich habe für mich einen gangbaren Weg gefunden. Zum Einen ist es die Einstellung, dass es sowieso jeden treffen könnte. Ob Vorsicht oder nicht – wenn es mich erwischt, dann erwischt es mich. Zum Anderen verfolge ich das nicht mehr aktiv mit. Ich schaue bzw. lese keine Nachrichten mehr. Es fehlt mir wirklich rein gar nichts. Ich lasse die Welt so sein, wie sie ist und versuche sie auf meine Art schöner zu gestalten.“

Thoughts
Ich weiss echt nicht mehr, was sich hier in meinem Kopf abgespielt hat. Es liest sich für mich eher als kleiner Ausraster, weil mir damals jeder versucht hat Angst zu machen. Ein wenig traurig finde ich schon, dass es in dieser Kategorie als erster Beitrag erscheint – solche Themen versuche ich (vorallem auch hier) aktiv zu vermeiden.

Kategorie: Best of
07.09.2016 – Best of August 2016: Songs
„Den ganzen August (und Ende Juli) spukt mir immer und immer der selbe Song im Kopf rum. Obwohl der Text schon ein wenig ZU ähm… Waffenhaltig ist, stimmt mich die Melodie doch immer fröhlich.

Spirits – The Strumbellas“

Thoughts
Ich hatte soviele tolle Dinge und Momente in meinem Kopf. Immer wollte ich die auf Jolly Tallica teilen, doch sie veränderten sich laufend. Nichts blieb länger bestehen – bis mir die Idee zu den monatlichen Best of’s kam. In mehreren Kategorien kann ich nun meine Highlights präsentieren. Und ich finde es noch immer toll!

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .