Best of Februar 2017: Moments

Es ist zwar schon eine Weile her, als Chrissi nach einem Interview für ZENtreasures gefragt hatte. Nach dem anfänglichen Schock (Ein Interview? Mit MIR? Wieso das denn?) hab ich mich sofort total gefreut! Ich meine hey – Chrissi will ein Interview machen und denkt dabei tatsächlich an mich!

Ich denke, dass ich total übertrieben habe. Also nicht von den Aussagen her, sondern mit dem Inhalt. Unglaublich wie weit ich jeweils ausgeholt habe, aber ich konnte mich einfach nicht bremsen. So kommt es also, dass ich nichtsahnend am Arbeiten war und plötzlich über Twitter mein Interview gesehen habe. ES. IST. LIVE. Und ich freu mich wie ein Honigkuchenpferd, das sich gerade mit einem Einhorn gepaart hat!

An dieser Stelle: Nochmals zum gefühlten 100sten Mal – Danke Chrissi! Und weil es halt auch das erste Interview meines Lebens ist, hier nochmals verlinkt:
#ZENtalks 1: Interview mit Jolly von Jolly Tallica

Ich hoffe ihr habt daran genauso viel Spass wie ich. Wenn ihr schonmal auf ZENtreasures seid, klickt doch auch ein paar andere Beiträge an. Ehrlich – es lohnt sich!

 

Da es ausserdem noch etwas wahnsinnig tolles gab, komme ich nicht umhin hier zwei top Momente aufzuzeigen. Ich bin (versuche) ja meistens voll die lockere Autofahrerin zu sein. Der ganze Stress den alle anderen immer haben, nervt mich. So kommt das öfters vor, das ich mit 80 hinter einem Lastwagen fahre (abgesehen von Situationen, in denen ich Bock zum rasen hab…) oder auch eine Ewigkeit warte bevor ich hupe, wenn jemand bei rot nicht direkt losfährt. So kommt es auch vor, dass ich öfters Platz mache und andere Autos reinlasse. So auch geschehen auf einer Autobahn, in der ein Bus so ziemlich ein Problem mit dem Einspuren hatte. Für mich war es selbstverständlich, doch als der Busfahrer ein „Danke“ auf der Anzeigetafel erscheinen liess, kam ich nicht umhin mich wie dämlich zu freuen 🙂 Das beweist nochmals – ein Danke mehr im Alltag, kann nicht schaden.

2 comments / Add your comment below

  1. Bevor ich es vergesse: Gibt’s eigentlich bei dir eine Funktion für E-Mail-Benachrichtigung? Ich gucke halt doch nicht täglich auf deinen Blog und verpasse immer so viel…

    Dass dich das Interview SO gefreut hat, dass da gleich eine Kreuzung aus Honigkuchenpferd und Einhorn bei rauskommt, hätte ich nie gedacht. 😉
    Ja, du bist ordentlich ausgeschweift, aber das macht doch nichts. Ich hatte mehr ein schlechtes Gewissen, weil ich so viel gekürzt habe. Hauptsache, der Sinn ging nicht verloren.
    Irgendwann müssen wir das noch mündlich für einen Podcast aufnehmen 😀

    Und wie cool ist bitte die Story mit dem Bus? Super gut – von euch beiden!
    Sowas brauchen wir öfter!

    1. Dein Wunsch ist mir Befehl! Gibt es neuerdings, ich find die Idee toll. Nur bin ich selbst nie darauf gekommen xD

      Ich würde mich auch total auf den Podcast freuen! Ich denke meine Freude bezog sich – egoisischerweise – hauptsächlich darauf, dass es scheinbar tatsächlich jemand gibt, der mehr über mich wissen will. Hier zwinge ich den Lesern ja quasi meine Infos auf xD Daher wohl auch das ausschweifen, aber hey – wie oft freut man sich doch einfach nur um die eigene Person 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar zu Chrissi Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .