Manchmal…

Manchmal sollte man weder mit, noch gegen den Strom schwimmen, sondern einfach aus dem Fluss steigen, sich ans Ufer setzen und eine Pause machen.

3 comments / Add your comment below

  1. Hey Jolly <3
    Es tut mir so leid, dass ich so unglaublich unregelmäßig hier vorbei schaue, aber ich hab dich stets in meiner Favouriten Liste und denke öfter an dich. Nur damit du das weißt ^o^ <3
    Den Spruch oben finde ich sehr schön und vor allem sehr wahr. Nach so einer Pause kann man voller Energie, Motivation und mit vielen neuen Ideen wieder durchstarten. Manchmal tut eine Pause ganz gut. Eine Pause, die wir uns viel zu selten nehmen.

    Danke im übrigen dafür, dass du findest, dass ich eine starke Person bin. Gerade in den letzten Monaten konnte ich das nicht sehen oder glauben, aber langsam geht es wieder und der Gedanke "es wird schon alles irgendwie gut werden" kommt wieder zurück ^o^

  2. … und irgendwann – man merkt, wenn es soweit ist – kann man wieder in die Strömung einsteigen und sich mitreißen lassen. Oder versuchen, dagegen anzuschwimmen.
    Aber es geht weiter.

    Ich denk an dich und schick dir eine virtuelle Umarmung!

  3. Die Küche ist in Deutschland tatsächlich so ein Ding und es grenzt schon an ein Wunder, wenn man ne Wohnung findet, die ne Küche drinnen hat. Entweder die Wohnung an sich ist nicht passend, zu teuer, die Küche sieht scheiße aus oder man soll sie zu einem enormen Preis abkaufen.
    Es gibt zwar auch diese Wunder Wohnung wo alles passt und ne gute Küche mit drinnen ist, aber das ist halt ein Wunder. Das ist mir aber auch erst klar geworden, als ich anfing nach Wohnungen zu suchen.

Schreiben Sie einen Kommentar