Natürliche Zahngesundheit #1 – Einleitung

Ich starte nun ein kleines Selbstexperiment, welches hoffentlich nicht aufgrund meiner (teilweise nicht vorhandenen) Disziplin fehl geht. Dass ich dafür die perfekte Versuchsperson bin, glaubt mir scheinbar keiner – gemäss Aussagen von anderen Menschen, scheine ich angeblich unnatürlich weisse Zähne zu haben. Selbst meine Zahnärztin scheint keine Farbe für die Keramikfüllung zu haben, die weiss genug ist – aber dazu kommen wir später.

Meine Geschichte

Bereits als kleines Kind durfte ich mich im Alter von etwa 5 1/2 Jahren einer Narkose unterziehen, um meine Zähne zu sanieren. Scheinbar waren die so beschädigt, dass es einfacher war, mich als kleines Kind unter Drogen in einen Schlaf zu versetzen. Der Zahnarzt hatte so seine Ruhe und konnte einfach seine Arbeit verrichten, ohne das verängstigte Kind nebenbei beruhigen zu müssen.
Irgendwann kam dann die Geschichte mit dem Schulzahnarzt – da gingen wir einmal im Jahr mit der gesamten Klasse zum Zahnarzt, damit der sich die Beisserchen anschauen konnte. Ich war schon immer ein etwas ängstliches Kind – keiner durfte an meine wackelnden Zähnen ran. Ich spielte solange damit, bis sie schmerzfrei von selbst rausfielen. Nachdem der Schulzahnarzt bei der Kontrolle einen Wackelzahn ohne Vorwarnung entfernt hatte, war meine Zahnarztangst geweckt. Ich habe zwar nichts gemerkt und er meinte es wohl nur gut, aber als ich danach spülen durfte und da jede Menge Blut rausspuckte, war ich schon etwas panisch.
Meine Zahnarztangst wurde nur verschlimmert, als ich mit etwa 12 Jahren die ersten Löcher bekam – Karies machte sich breit. Bei einer Behandlung wurde mir dieses Sauggerät so tief in den Hals gesteckt, dass ich einen Würgereiz bekam. Ich wusste da noch nichts von meiner Emetophobie, aber sie war da und das war echt kein schöner Moment.
Ich hatte danach tatsächlich die Illusion, dass die neuen mit Komposit gefüllten Zähne, nun stabiler waren als davor. Aus reiner Faulheit hörte ich dann tatsächlich einige Zeit auf, die Zähne zu putzen. Weitere Füllungen mussten her. Das Ergebnis – die Mehrheit meiner Zähne sind nun voll mit Kompositfüllungen.
Das zog sich hin, denn meine Kariesbakterien kamen nun in Fahrt. Mit etwa 22 Jahren hatte ich einige abgebrochene Zähne und konnte beinahe nichts mehr kauen, einfach weil ich mich nicht mehr zum Zahnarzt traute. Ich fand tatsächlich einen, der unter Hypnose behandelte, aber das schien mir nicht wirklich zu helfen. Eine Narkose kam nicht in Frage. Doch der Hypnose-Zahnarzt war auf Angspatienten spezialisiert und so konnten wir das mit der Zeit ziemlich schnell über die Bühne bringen – inkl. einer Wurzelbehandlung.
Unterdessen steht es mit meinen Zähnen nicht viel besser und ich bin bei einer Bio-Zahnärztin in Behandlung. Die wichtigsten Zähne wurden nun bereits behandelt, so dass es sich nicht auf weitere Wurzelbehandlungen ausbreitet. Da die Behandlung aber ziemlich ins Geld geht, habe ich nun einige Exemplare, die ich noch nicht behandeln lassen kann, aber dennoch schlimmer werden.

Und nun?

Ich habe zahlreiche Seiten recherchiert und gesucht, was helfen könnte. Schlussendlich habe ich viele einzelne Informationen gefunden, die ich hier alle auseinandernehmen möchte und somit dann mein Selbstexperiment starte. Ich möchte hier eine Reihe von Informationen aufführen, die sich mit natürlicher Zahngesundheit und Zahnheilung befassen, da es einige da draussen zu geben scheint, die mit Karies zu kämpfen haben. Ich möchte aufklären, so gut es geht mit mehreren Quellenangaben. Einige Themen werden anecken, da es oft eher in Richtung Hexenkessel geht, als in moderne Schulmedizin (der ich kritisch gegenüber stehe). Ich werde versuchen, das so aufzuzeigen, dass hoffentlich auch einige Skepsis fallen gelassen werden kann – wenn nicht, dann ist es nun mal so. Daher hier ein kleiner Disclaimer: Ich wende mein Wissen mit entsprechender Eigenverantwortung an mir selbst an. Ich fordere keinen dazu auf, meinem Beispiel zu folgen. Wenn jemand etwas aufgrund meiner Informationen an sich ausprobieren möchte, geschieht dies ebenfalls in vollkommener Eigenverantwortung. Ich lehne daher jegliche Haftung ab. Disclaimer, eines der Dinge die man als Therapeutin lernt.
Ich weiss nicht, wie lange dieses Experiment dauern wird und wann ich das Schlusswort dazu sage. Das ganze Thema ist wie alles andere im Leben, auch ein Prozess – vorallem wenn man alles so gut es geht auf die natürlichste Methode anwenden möchte.

Inhaltsverzeichnis

Natürliche Zahngesundheit #1 – Einleitung (diese Seite)
Natürliche Zahngesundheit #2 – Was ist Karies?
Natürliche Zahngesundheit #3 – Behandlungsmethoden
Natürliche Zahngesundheit #4 – Das Mythos um Fluorid
Natürliche Zahngesundheit #5 – Zahnbürsten und Zahnpasta
Natürliche Zahngesundheit #6 – Xylit zur Kariesentfernung
Natürliche Zahngesundheit #7 – Ölziehen zur Kariesentfernung
Natürliche Zahngesundheit #8 – Zahnschmelzaufbau mit Schüssler Salze
Natürliche Zahngesundheit #9 – Fazit und Schlusswort

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .